Projektgruppe Schulabsentismus

Projektgruppe "Schulabsentismus"

Die Projektgruppe „Schulabsentismus“ reagiert auf das auch im Landkreis Kusel verbreitete Phänomen „Schulabsentismus" , indem sie versucht  geeignete Hilfeformen zu entwickeln oder Initiativen anzuregen, die dazu beitragen, der Schule fernbleibenden Schülerinnen und Schülern einen Weg zurück in die Schule zu erleichtern, bzw. Schulabsentismus vorzubeugen.
In der Projektgruppe arbeiten Lehrerinnen, Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter, Mitarbeiter des Jugendamtes, Mitarbeiterinnen freier Jugendhilfeträger und der Erziehungsberatungsstelle in Kusel mit.
An der Mitarbeit Interessierte sind herzlich eingeladen.

Treffen der Projektgruppe finden aufgrund der Corona-Pandemie aktuell nicht statt.
Sie werden informiert, wenn neue Treffen geplant sind.

Nähere Informationen erhalten Sie unter der Email-Adresse: info@kindeswohl-landkreis-kusel.de

 

Schulabsentismus - wenn Kinder nicht mehr zur Schule gehen
Eine Handlungsempfehlung für den Landkreis Kusel

Die Handlungsempfehlung für Schulen und kooperierende Partner für den Umgang mit Schülerinnen und Schülern, die schulabsent sind, ist fertiggestellt. Sie kann auf dieser Seite heruntergeladen werden.

Weiterhin sind hier die in der Handlungsempfehlung beschriebenen Musterbriefe als Word-Dateien hinterlegt. Sie können so von den Nutzern heruntergeladen, bearbeitet auf jede einzelne Schule/jeden einzelnen Fall zugeschnitten werden.

Musterbrief 1A     Musterbrief 2A     Musterbrief 3A    

Musterbrief 4A     Musterbrief 5A

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bei den Initiatoren und Autoren des Projekts "2.Chance" bedanken, die uns gestatten, die Briefe in der vorliegenden Form zu nutzen.

Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei allen Akteuren, die an der Entwicklung und Fertigstellung der Broschüre mitgewirkt haben.

Download Broschüre

Aktuelles

 

Familienwegweiser Landkreis Kusel 2020
download

 

 

Familienhebammen und Familien-, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen im Landkreis Kusel

Flyer download

 

 

- SAVE THE DATE -
22. September ONLINE FACHTAGUNG 2021

Thema: Förderung von Kindern psychisch belasteter/suchtbelasteter Eltern und deren Eltern

 

- SAVE THE DATE -
NETZWERKKONFERENZ 2021

je nach Entwicklung der Corona-Pandemie als Präsenz- oder Online-Veranstaltung
Thema: "Medienmündigkeit"
Näheres folgt in Kürze!

 

 

Pseudonymisierte Fallberatung der Kinderschutzfachkräfte
Die pseudonymisierte Fallberatungen finden aufgrund der Corona-Pandemie 2021 ONLINE statt!
Nähere Informationen und die Termine 2021 sind eingestellt!
Die Kontaktdaten der kooperierenden Kinderschutzfachkräfte der Landkreise Kusel und Kaiserslautern
am Ende der Seite

 

SOS-Familienhilfezentrum vor Ort in Kusel
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des SOS-Familienhilfezentrums beraten einmal wöchentlich bei Problemen von Kindern und Jugendlichen in den Mehrgenerationenhäusern Kusel und Ramstein-Miesenbach.
weitere Informationen finden Sie hier

                                                                                                                                                                 
Die Broschüre "Schulabsentismus - wenn Kinder nicht mehr zur Schule gehen", eine Handlungsempfehlung für den Landkreis Kusel ist fertiggestellt.
Sie kann auf
dieser Seite heruntergeladen werden.

 

Die Kindergruppe für Kinder aus psychosozial und suchtbelasteten Familien trifft sich 14-tägig  in Kusel. Interessenten wenden sich bitte an das Haus der Diakonie, Kusel, Frau Annette Jurgutat, 06381 422900. Nähere Informationen zur Kindergruppe finden Sie hier.  Flyer download

DIE KINDERGRUPPE FINDET WEGEN DER COVID-19-PANDEMIE ZUR ZEIT NICHT STATT!
SIE WERDEN INFORMIERT, WENN DIE GRUPPE SICH WIEDER TRIFFT.

 

 

 

 

Nach oben